aktuelle Informationen vom VDS:

Bericht zur Hauptversammlung 2019 des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2019 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Donnerstag den 21.02.2019 statt. Die Versammlung fand im Ristorante „Da Luigi“ im Kastanienweg in Weiher statt. 

Die Liste mit den anwesenden Mitgliedern hängt diesem Bericht bei. Es waren insgesamt 28 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

TOP 1: Begrüßung
Marcus Beyerle eröffnete die Jahreshauptversammlung mit der Begrüßung der VDS Mitglieder und Herrn Bürgermeister Tony Löffler.

TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit
Mit der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt.

TOP 3: Bürgermeister Tony Löffler informiert über aktuelles aus der Gemeinde.
Im Jahr 2018 gab es in unserer Gemeinde verschiedene Bauvorhaben, die abgeschlossen werden konnten oder deren Bau begonnen wurden. Dabei handelt es sich um den im Februar eröffneten Kreisel oder die Inbetriebnahme des Wasserenthärtungsanlage. Begonnen wurde die Stadtbahnhaltestelle in Stettfeld-Weiher sowie der Bau des Feuerwehrhauses in Zeutern. In der näheren Planung liegt die Sanierung des Schulverbundes in Ubstadt, die Erschließung von Neubaugebieten in Weiher und Ubstadt. Zu Gunsten der Verkehrssicherheit sollen in Weiher und Stettfeld Fahrwege erneuert werden. Der Bau des Mehrgenerationenpark in Ubstadt ist abgeschlossen und die Kooperation zwischen der Schule und des VDS läuft.

TOP 4: Bericht des 1. Vorsitzenden
Im Jahr 2018 gab es folgende Veranstaltungen und Vorgänge beim VDS: Es gab auch 2018 die Jahreshauptversammlung. Auch zur Gewerbeschau fanden umfangreiche Planungen statt. Es gab den Fototermin zur Äpfeleaktion und den sehr gut angenommenen Ausflug zum im Porsche-Museum. Nach der Absage der Gewerbeschau braucht es nun die neue Planung zur Gewerbeschau, die mit einer Förderung des Handwerksnachwuchs und der Wirtschaftsförderung ihre Ziele finden soll. Dazu soll auch die Veranstaltung Markt der Berufe neu aufgestellt werden.
Im Jahr 2020 werden in der Gemeinde auch besondere Jubiläen gefeiert werden. So wird Ubstadt-Weiher 50 Jahre alt und der Ortsteil Zeutern feiert sein 1250. Jubiläum.

TOP 5: Bericht des Kassenwartes
Mario Köhler stellte seinen Bericht zum Stand der Kasse vor. Sowohl das Konto des Vereins sowie auch das Sonderkonto Gewerbeschau weisen einen ordentlichen Stand auf.

TOP 6: Bericht der Kassenprüfer 
Andreas Leiser und Corinna Kneller haben die Kasse geprüft und Corina Kneller hat die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung bestätigt.

TOP 7: Entlastung der Vorstandschaft
Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung. Bürgermeister Tony Löffler übernahm die Leitung. Einstimmig und ohne Gegenstimmen wurde die Vorstandschaft entlastet.

TOP 8: Wahl des Wahlleiters
Als Wahlleiter wurde Tony Löffler gewählt. Er leitete den Ablauf der folgenden notwendigen Wahlen.

TOP 9: Wahl des 1. Vorsitzenden 
Zur Wahl des 1. Vorsitzenden stand Marcus Beyerle als bisheriger 1. Vorstand zur Wiederwahl. Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Marcus Beyerle wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an. 

TOP 10: Wahl des 2. Vorsitzenden 
Zur Wahl des 1. Vorsitzenden stand Mathias Holzwarth als bisheriger 2. Vorstand zur Wiederwahl. Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Mathias Beyerle wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an.

TOP 11: Wahl des Kassierers 
Unser bisheriger Kassierer Mario Köhler stellte sich zur Wiederwahl.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Mario Köhler wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an.

TOP 12: Wahl der beiden Kassenprüfer
Die beiden Kassenprüfer Corina Kneller und Andreas Leiser stellten sich zur Wiederwahl. 
Neben den beiden bisherigen Amtsinhabern stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Corina Kneller und Andreas Leiser wurden durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in ihren Ämtern bestätigt.

TOP 13: Wahl des Beisitzer Ubstadt
Unser bisheriger Beisitzer Steffen Merkle stellte sich zur Wiederwahl.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Steffen Merkle wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an.

TOP 14: Wahl des Beisitzer Stettfeld
Unser bisheriger Beisitzer Helmar Eckstein stellte sich zur Wiederwahl.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Helmar Eckstein wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. Er nahm die Wahl an.

TOP 15: Vorschau auf 2019
Im Jahr 2019 soll wieder ein Ausflug stattfinden. Auch die Kooperation mit der Schule soll ausgebaut werden und im Jahr 2020 soll auch die in diesem Jahr ausgefallene Gewerbeschau neu geplant werden.

Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung. Er wünschte allen Anwesenden einen schönen unterhaltsamen Abend und lud dann zum italienischen Buffet ein. Es wurde aufgetischt. An den dargebotenen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und interessante Gespräche führen.

Thomas Woll
(Schriftführer)

 


 

Bericht zur Hauptversammlung 2018 des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2018 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Mittwoch den 21.02.2018 statt. Die Versammlung fand im Ristorante „Da Luigi“ im Kastanienweg in Weiher statt. 


Es waren insgesamt 22 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

TOP 1: Begrüßung
Marcus Beyerle eröffnete die Jahreshauptversammlung mit der Begrüßung der VDS Mitglieder und Herrn Bürgermeister Tony Löffler. Marcus Beyerle informierte über den Verlauf der Versammlung und stellte die geplanten Tagesordnungspunkte vor.

TOP 2: Feststellung der Beschlussfähigkeit. 
Mit der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung wurde die Beschlussfähigkeit der Versammlung festgestellt.

Zum Gedenken, an den kürzlich verstorbenen Herrn Artur Leiser lud Marcus Beyerle die Mitglieder zu einer Gedenkminute zur Erinnerung an den Verstorbenen auf. Artur Leiser war Mitglied bereits aus den Gründungstagen des VDS. 

TOP 3: Bürgermeister Tony Löffler informiert über aktuelles aus der Gemeinde. 
Herr Tony Löffler bedankte sich für die Einladung zur VDS Jahreshauptversammlung. Ihm läge der Kontakt zu den Gewerbetreibenden besonders am Herzen und er würde auch gerne zwischen den Hauptversammlungen allen Selbstständigen für Frage und Antwort bereitstehen. Eine kurze Ausführung zu den aktuellen Projekten der Gemeinde stand nun an.

Die Gemeinde Ubstadt-Weiher wird noch in der ersten Jahreshälfte 2018 weiches Wasser erhalten. Die Wasserenthärtungsanlage sei soweit fertig und die Inbetriebnahme wird nach Abschluss des bereits laufenden Probebetriebs erfolgen. 

Auch beim größten Straßenbauprojekt der letzten Jahre, die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Stettfeld, sei das Ende nahe und die Eröffnung der Straßen in alle Richtungen könnte noch im Februar erfolgen. Noch wenige Restarbeiten seien nötig, die bei frostfreiem Wetter auch schnellstens abgeschlossen werden. 

Auch in Zeutern wird gebaut und erneuert. Die Baustelle in der Schafgartenstraße gehe ebenfalls voran. Neue Versorgungsleitungen und eine neue Fahrbahndecke machen die Straße nun fit für die nächsten Jahre. An der Mühle Dutzi wird das Stauwehr erneuert. Daneben wird eine Fischtreppe mit eingebaut und die Brücke über den Katzbach wird ebenfalls erneuert. Zeutern erhält auch ein neues Feuerwehrhaus. Erste Erschließungsarbeiten sind begonnen. Die Planung nahezu abgeschlossen auch hier soll es Mitte des Jahres mit dem ersten Spatenstich so richtig in die Bauphase gehen. 

Das nächstes Großprojekt in Ubstadt-Weiher steht mit der Sanierung des Gebäudes der Realschule an. Mehr als 5 Millionen € sind wohl nötig um die Schule, die immerhin fast 50 Jahre alt ist auf den Stand einer modernen Bildungsanstalt zu bringen. 

Für bauwillige Bürger wird es in allen Ortsteilen mit der Erschließung von Neubaugebieten neue Bauplätze geben. In Weiher am Friedhof, in Ubstadt am Ortsausgang Richtung Unteröwisheim, in Stettfeld in der Zeuterner Straße und in Zeutern in der Wiesenstraße werden kleinere und größere Baugebiete entstehen. Alle Plätze werden eine Bauverpflichtung erhalten, so dass die Plätze auch zeitnah bebaut werden.

In Weiher soll die Ortdurchfahrt erneuert werden und die Ortsmitte am Kirchplatz wird aufgewertet werden, so dass dieser Platz noch stärker als Platz der Begegnung genutzt werden kann.
Auch noch in diesem Jahr soll es an der Bahnstrecke Karlsruhe-Heidelberg mit dem Haltepunkt Stettfeld-Weiher losgehen. Dort gibt es eine Zeitvorgabe, die eine Inbetriebnahme im Jahr 2019 vorsieht. 

Hochwasserschutz ist ein Thema, was noch vor der Gemeinde liegt. Die aufwendige Planung wird die Gemeinde noch einige Jahre beschäftigen. Etwas ruhiger ist es im Bereich der Flüchtlingsaufnahme und Anschlussunterbringung geworden. Durch die Unterbringungsmöglichkeit in der Asylunterkunft Zeutern ist es leicht die erforderlichen Personenzahlen aufzunehmen. 
Dann gibt es noch die Erweiterung des Hardtsees mit neuen Campingplätzen und mit einer Erneuerung des Gasthauses. Auch die Mehrzweckhallen der Gemeinden Weiher und Stettfeld erhalten eine LED Beleuchtung. 

TOP 4: Bericht des 1. Vorsitzenden 
Der 1. Vorstand Marcus Beyerle bedankte sich zunächst bei Bürgermeister Tony Löffler für seine Ausführungen und startete dann seinen Bericht. Im Jahre 2017 gab es folgende Aktivitäten: natürlich die Jahreshauptversammlung 2017, die Teilnahme am Markt der Berufe, mit der dazu passenden Broschüre. Das Jubiläum des Mitgliedes Enforcer, dem Ausflug am 28.10.2017 nach Mannheim, mit einer interessanten Führung durch Mannheim und den Hafen, sowie den Abschluss in Speyer am Domhof. Unter den Mitgliedern stand bei der Firma Holz-Kunz das 50-jährige Jubiläum an. 

TOP 5: Bericht des Kassenwartes:
Mario Köhler stellte seinen Bericht zum Stand der Kasse vor. Sowohl das Konto des Vereins sowie auch das Sonderkonto Gewerbeschau weisen ein gesundes Plus auf. Ein Dank erfolgte an Sandra Rothardt, die die Kassenführung von Seiten der Volksbank unterstützt.

TOP 6: Bericht der Kassenprüfer 
Andreas Leiser und Corinna Kneller haben die Kasse geprüft und Andreas Leiser hat die Ordnungsmäßigkeit der Kassenführung bestätigt. Frau Kneller war am Tag der Versammlung nicht anwesend. 
Zu Ende der Kassenprüfung bedankte sich Bürgermeister Löffler für die Spende des Vereins für ein Sportgerät im Mehrgenerationenpark nahe der Seniorenwohnanlage in Ubstadt. 

TOP 7: Entlastung der Vorstandschaft 
Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung. Bürgermeister Tony Löffler übernahm die Leitung. Einstimmig und ohne Gegenstimmen wurde die Vorstandschaft entlastet.

TOP 8: Wahl des Wahlleiters 
Als Wahlleiter wurde Tony Löffler gewählt. Er leitete den Ablauf der folgenden notwendigen Wahlen.

TOP 9: Wahl des Schriftführers. 
Zur Wahl des Schriftführers stand Thomas Woll als bisheriger Schriftführer zur Wiederwahl. Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Thomas Woll wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an. 

TOP 11: Wahl des Beisitzer Weiher: 
Unser bisheriger Beisitzer Boris Baumeister stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. 
Zur Wahl stellte sich das Mitglied Rolf Heneka. 
Daneben stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Rolf Heneka wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in das Amt gewählt und er nahm die Wahl an. 

TOP 12: Wahl des Beisitzer Zeutern 
Unser bisheriger Beisitzer Markus Hafner stellte sich zur Wiederwahl.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Markus Hafner wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. 
Markus Hafner war zur Versammlung nicht anwesend hatte sich schon im Vorfeld bereit erklärt, die Aufgabe für eine weitere Amtszeit zu übernehmen.

TOP 13: Vorschau auf 2018:
Für das Jahr 2018 ist eine größere Veranstaltung geplant. Zu Ende des Jahres soll wieder ein Ausflug stattfinden. 
Die Hauptaufgabe wird aber sein die Gewerbeschau 2019 zu organisieren. Die Gewerbeschau des Jahres 2019 wird eine Gewerbeschau ohne den Markt der Berufe sein, die an einem separaten Termin stattfinden wird. Schon früh sollen die Mitglieder angeschrieben werden und wer einen Platz auf der Gewerbeschau möchte, kann den schon früh reservieren. 

TOP 14: Meinungsfindung Mitaufnahme von Gastmitgliedern / fördernden Mitgliedern 
Soll der VDS auch Mitglieder aufnehmen dürfen, die nicht aus Ubstadt-Weiher kommen? Diese Frage stand nun im Raum. Größere Firmen, Konzerne, Banken, Versicherungen oder Medienunternehmen, oder der Unternehmer, der ein Produkt anbietet, welches in Ubstadt-Weiher nicht zu erhalten ist. Sollte man den Verein öffnen um auch solchen Unternehmen die Möglichkeit zu geben den VDS zu unterstützen? 
Es darf keine Konkurrenzsituation zwischen einheimischen und auswärtigen Firmen geben. Das war der Tenor aus dem Gespräch. Solche Aufnahmen könnten sich nur auf Einzelentscheidungen, evtl. auch nur mit Zustimmung der Mitgliederversammlung beziehen. Auch müssen einheimische Unternehmen immer den Vorzug haben, auch wenn dadurch ein aufgenommenes auswärtiges Unternehmen verdrängt werden würde. Allgemein wurde dieser Idee keine allzu große Begeisterung entgegengebracht. Der VDS soll grundsätzlich ein Verein für die Firmen aus Ubstadt-Weiher bleiben. 

Es wurde noch angedacht in Zusammenarbeit mit der Gemeinde weitere einheimische Firmen für die Mitgliedschaft im VDS zu gewinnen. Dafür sollen ein gemeinsames Schreiben erstellt werden mit dem wir uns an Ubstadt-Weiherer Firmen wenden, die Arbeit des VDS vorstellen und die Vorteile einer Mitgliedschaft aufzeigen. 

Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung. Er wünschte allen Anwesenden einen schönen unterhaltsamen Abend und lud dann zum italienischen Buffet ein. Es wurde aufgetischt. An den dargebotenen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und interessante Gespräche führen. 

Thomas Woll
(Schriftführer)


Der VDS Ubstadt-Weiher unterstützt den Schulverbund Ubstadt-Weiher mit gesunden Äpfeln

Die VDS Mitglieder unterstützen mit ihrer Mitgliedschaft auch wichtige Projekte in Ubstadt – Weiher. So konnten wir im Schulverbund Ubstadt – Weiher „die gesunde Ernährung unserer Kinder“
mit mehr als 1000 kg frischen Äpfeln pro Jahr unterstützen. Die Mitfinanzierung der Druckkosten für das jährliche  Ferienprogrammheft sowie die Ferienjobbörse (Kooperation VDS/Gemeinde Ubstadt-Weiher) werden auch durch die VDS Mitglieder und deren Mitgliedsbeitrag ermöglicht.

 


Der VDS Ubstadt-Weiher beim Markt der Berufe

Wir vom VDS nahmen 2017 zum ersten Mal mit einem eigenen Stand auf dem Markt der Berufe in der Sport- und Kulturhalle teil. 

Mit unserer neuem Mitgliederbroschüre, in der alle Ausbildungsbetriebe besonders gekennzeichnet sind und in dem die jeweiligen Betriebe Ihre Ausbildungsgänge vorstellen können stellten wir uns den Fragen der Jugendlichen und zeigten ihnen auf, dass auch die Betriebe in Ubstadt-Weiher eine Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten bieten, und das direkt vor Ort, hier in Ubstadt-Weiher. 
Der VDS versteht sich hier als Brücke zwischen Ausbildungsbetrieben und Auszubildenden. 

Hier gibt es auch einen Link zum angesprochenen VDS Mitgliederverzeichnis


Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Bericht zur Hauptversammlung 2017 des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2017 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Donnerstag den 09.02.2017 statt. Die Versammlung fand im Ristorante „Da Luigi“ im Kastanienweg in Weiher statt. 
Es waren insgesamt 25 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.


Der 1. Tagesordnungspunkt war die Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Marcus Beyerle. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und besonders auch den anwesenden Bürgermeister Tony Löffler. 

Im 2. Tagesordnungspunkt informierte Bürgermeister Tony Löffler über aktuelles aus der Gemeinde.
Herr Tony Löffler bedankte sich für die Einladung zur Jahreshauptversammlung und bedankte sich auch beim VDS für die Mithilfe bei der Neuauflage des Ortsplans. Auch für die Ausbildungsarbeit des VDS und die Teilnahme am bald stattfindenden Markt der Berufe sprach er seinen Dank aus. 
Danach folgte eine Information über die Pläne und Vorhaben der Gemeinde.
Herr Löffler informierte über die Baumaßnahme am Minikreisel in Stettfeld. Ein weiteres Thema waren der Hochwasserschutz und die Hochwasserschutzmaßnahmen. Auch über die Sanierung der Alfred-Delp-Realschule, der Brandschutz in den Gemeindeeinrichtungen, die Neugestaltung der Ortsmitte Zeutern, neue Neubaugebiete und die Breitbandversorgung sowie die Situation beim Thema Asyl wurde informiert. Weitere Vorhaben in der Planung sind die Erweiterung des Campingplatzes, der Bahnhaltepunkt in Stettfeld, neue Parkplätze in der Unterdorfstraße in Zeutern, die Sanierung der Scharfgartenstraße und die neue Internetplattform Lomeka.

Im Bericht des 1. Vorstand Marcus Beyerle erfuhren wir über die Aktivitäten des VDS im Jahre 2016: Höhepunkte waren die Gewerbeschau, die Jahreshauptversammlung und der Besuch bei der Lebenshilfe. Zum 22.10. gab es das VDS Jahresfest in der Andreasklause. Am 25.10. war der Pressetermin zu unserer Äpfeleaktion im Schulverbund Ubstadt Weiher Herr Beyerle erklärte kurz den Ablauf der Aktion und betonte den ernährungspolitischen Beitrag des VDS. Am 09.11.2017 fand ein Treffen von Vertretern der Schulen, von Arbeitgebern und Verwaltung statt, welches das Ziel hatte, neue Wege bei der Ausrichtung der Veranstaltung Markt der Berufe zu finden. 

Danach gedachten wir mit einer Schweigeminute wir unserem verstorbenen Mitglied Frau Hedy Hanne. 

Der Kassenwart. Andreas Leiser berichtete über die Kassenbestände des Vereines. Auf dem Konto des VDS findet sich ein gutes Plus und auch auf dem Konto der Gewerbeschau steht ein Plus. Der Verein verfügt über ein gesundes finanzielles Polster.

Die beiden Kassenprüfer Mario Köhler und auch Corinna Kneller bestätigten die einwandfreie Führung der Kassen.

Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung. Bürgermeister Tony Löffler übernahm die Leitung. Einstimmig und ohne Gegenstimmen wurde die Vorstandschaft entlastet.

Als Wahlleiter für die anstehenden Wahlen wurde Tony Löffler gewählt. Er leitete den Ablauf der folgenden notwendigen Wahlen.

Folgende Wahlen wurden durchgeführt: 

Wahl des 1. Vorsitzenden. Zur Wahl stellte sich der bisherige 1. Vorsitzende Marcus Beyerle. 
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Marcus Beyerle wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an. 

Wahl des 2. Vorsitzenden: Zur Wahl stellte sich der bisherige 2. Vorsitzende Mathias Holzwarth. 
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Mathias Holzwarth wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an. 

Wahl des Kassierers: Unser bisheriger Kassierer Andreas Leiser stellte sich nicht mehr zur Wiederwahl. 
Zur Wahl stellte sich das Mitglied Mario Köhler. Daneben stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Mario Köhler wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in das Amt gewählt und er nahm die Wahl an. 

Wahl der Kassenprüfer: Die bisherige Amtsinhaberin Corina Kneller stellte sich wieder zur Wahl. Corina Kneller wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in Ihrem Amt bestätigt. Corina Kneller nahm die Wahl an. 
Als zweiter Kassenprüfer stelle sich Andreas Leiser zur Wahl. Daneben stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. Andreas Leiser wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in das Amt des 2. Kassenprüfers gewählt. Er nahm die Wahl an. 

Wahl des Beisitzer Ubstadt. Zur Wahl stellte sich der bisherige Beisitzer Steffen Merkle. 
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Steffen Merkle wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen in seinem Amt bestätigt. 
Er war zur Wahl nicht anwesend, hatte sich aber vorab bereit erklärt die Aufgabe weiterhin zu übernehmen. 

Wahl des Beisitzer Stettfeld. Zur Wahl stellte sich der bisherige Beisitzer Helmar Eckstein. 
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl. 
Helmar Eckstein wurde durch eine einstimmige Wahl ohne Enthaltungen seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an. 

Vorschau auf 2017: für 2017 stehen folgende Dinge auf dem Programm. Fortsetzung des Projektes Äpfele. 
Markt der Beruf im März 2017. Der Markt der Beruf findet am 25.03.2017 statt. Der VDS nimmt mit einem Stand teil. Für die Veranstaltung sind Roll Ups, und die neue Ausbilderbroschüre in Erstellung. Ein erstes Exemplar wurde vorgestellt. Darinnen werden die alle VDS Betriebe genannt und die Ausbildungsbetriebe, besonders markiert, vorgestellt. Dazu kam der Aufruf unseres 1. Vorsitzenden, dass ich alle Betriebe möglichst rasch in dieser Sache auf das bereits versandte Mailing rückmelden. 
Im Jahr 2017 feiert der VDS sein 30-jähriges Bestehen Dazu soll es eine gemeinsame Veranstaltung geben, die im Laufe des Jahres geplant wird. Ideen dazu sind willkommen. 

In der Diskussion wurde angeregt, dass der VDS mit der Äpfele Aktion mit mehr Werbung in die Öffentlichkeit gehen sollte um mit diesem tollen Projekt in der Öffentlichkeit den Bekanntheitsgrad des Vereins zu steigern. In der Diskussion wurde herausgestellt, dass dies versucht wurde, aber von den Medien bisher nicht im gewünschten Maße unterstützt wurde. Nun sollten die Medien aktiv angegangen werden und mit kleinen vorgefertigten Berichten diese Öffentlichkeitsarbeit forciert werden. 
Jürgen Westermann lobte die Arbeit des VDS Vorstandes, besonders auch in Hinblick auf die Gewerbeschau des Jahres 2016, die wieder sehr gut organisiert war. 

Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung. Er wünschte allen Anwesenden einen schönen unterhaltsamen Abend und lud dann zum italienischen Buffet ein. Es wurde aufgetischt. An den dargebotenen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und interessante Gespräche führen. 

Thomas Woll
(Schriftführer)


Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Bericht zur Hauptversammlung 2016 des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2016 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Donnerstag den 14.04.2016 statt. Die Versammlung fand im Ristorante „Da Luigi“ im Kastanienweg in Weiher statt.

Es waren insgesamt 25 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Begrüßung

Der 1. Tagesordnungspunkt war die Begrüßung durch den ersten Vorsitzenden Marcus Beyerle. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder und besonders auch den anwesenden Bürgermeister Tony Löffler.

Bürgermeister Tony Löffler informiert über aktuelles aus der Gemeinde.

Das erste Thema war der Hochwasserschutz und die Hochwasserschutzmaßnahmen. Die neuen Hochwasserkarten bringen Probleme mit sich. Das Land wälzt Kosten und Aufgaben an die Gemeinden ab. Es gibt zwar Zuschüsse, aber die Kosten fallen an die Gemeinden. Baugebiete können nur in Abstimmung mit dem Hochwasserschutz erschlossen werden. Gerade Ubstadt und Weiher erhalten nur im Fortschritt mit dem Hochwasserschutz neue Baugebiete. Die Gemeinde tut was sie kann.

Asyl: Die aktuelle Situation erfordert, dass Wohnraum für die zugezogenen Flüchtlinge frei gemacht werden muss. Diese werden im Anschluss an die Erfassung auf die Gemeinschaftsunterkünfte verteilt und am Ende des Verfahrens oder nach 2 Jahren erfolgt die Anschlussunterbringung die in den Gemeinden. Dort erhalten die Flüchtlinge Wohnraum und sollen dort auch in die Gemeinschaft integriert werden.. Durch die neuen Mitbürger wird sich auch die Situation auf dem Wohnungsmarkt verschärfen und Wohnraum könnte knapp werden. Die Gemeinde unterstützt daher den Wohnungsbau. Ob die Flüchtlinge arbeiten dürfen hängt stark vom jeweiligen Fall ab. Wenn Wunsch nach den Arbeitskräften der Flüchtlinge besteht soll man sich an die Gemeinde als Vermittler einer Arbeitskraft wenden.

Breitbandversorgung: Es gibt eine Initiative in jeder Gemeinde einen Anschlusspunkt zu schaffen und von dort aus Stück für Stück die Versorgung an jedes Haus zu schaffen. Der Anschluss per Kupferkabel soll ca. 50 Mbit schaffen. Glasfaser soll weiter ausgebaut werden, jeweils dort wo Baumaßnahmen zur Ausführung kommen. Vorrangige Ziele sind die Versorgung der Gewerbegebiete von Ubstadt-Weiher.

Kreisel in Stettfeld: Der Bau des Kreisels an der Kreuzung B 3 – Zeuterner Straße steht an. Für den Bau muss die Zeuterner Straße längere Zeit komplett gesperrt werden. Als Umleitung werden die Schönigstraße und die Ringstraße eingesetzt.

Wasserenthärtung: Im Sommer gibt es eine Ausschreibung zum Bau einer Wasserenthärtungsanlage. Vor Weihnachten soll es in die Bauphase gehen und Mitte 2017 soll die Anlage in Betrieb gehen. Danach wird es in Ubstadt-Weiher einen Härtegrad von 7 geben.

Rückblick auf 2015 und Rückblick auf die Gewerbeschau 2016

Marcus Beyerle berichtete über die Ereignisse aus dem Jahr 2015. Wichtigster Ounkt war die Planung der Gewebeschau 2016. Ein weiterer Punkt war das Äpfele Projekt in Zusammenhang mit dem Schulverbund Ubstadt. Im Laufe des Jahres wurden ca. 800 kg Äpfel an die Schulen verteilt und die Aktion wurde von den Schülern sehr gut angenommen.
Zur Gewerbeschau wurde die Bitte an die Mitglieder gesandt, Verbesserungsvorschläge einzubringen, sollte etwas nicht so gelaufen sein wie geplant. Angesprochen wurden auch die Planungen für ein Oktoberfest des VDS, welches am 22.10.2016 im Pfarrsaal in Zeutern stattfinden wird.

Bericht des Kassenwartes:

Andreas Leiser berichtete über die Kassenbestände des Jahres. Das Sonderkonto der Gewerbeschau schloss nach Abrechnung der Kosten und der Erlöse mit einem Plus ab. Auch das Konto des Vereins zeigt ein sehr gutes Ergebnis auf.

Bericht der Kassenprüfer

Mario Köhler und auch Corinna Kneller bestätigten in ihrem Amt als Kassenprüfer die Richtigkeit der Kassenführung.

Entlastung der Vorstandschaft

Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung und ohne Gegenstimmen wurde die Vorstandschaft entlastet.

Wahl des Wahlleiters

Als Wahlleiter wurde Bürgermeister Tony Löffler gewählt. Er leitete den Ablauf der folgenden notwendigen Wahlen.

Wahl des Schriftführer:

Zur Wahl stellte sich der bisherige Schriftführer Thomas Woll.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Thomas Woll wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an.

Wahl des Beisitzer Weiher:

Zur Wahl stellte sich der bisherige Beisitzer Boris Baumeister.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Boris Baumeister wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Er war zur Wahl nicht anwesend, hatte sich aber vorab bereit erklärt die Aufgabe weiterhin zu übernehmen.

Wahl des Beisitzer Zeutern:

Zur Wahl stellte sich der bisherige Beisitzer Markus Hafner.
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Markus Hafner wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt und er nahm die Wahl an.

Vorschau auf 2016:

Der Verein will das Äpfele Projekt auch im Jahre 2016 als VDS-Projekt fortführen.
im Oktober soll am 22. Im Pfarrsaal in Zeutern ein VDS Oktoberfest stattfinden.
am Dienstag den 28.06.2016 ist der Verein eingeladen die Lebenshilfeeinrichtung in Bruchsal zu besichtigen. Zweck dieses Besuches ist es die Einrichtung und ihre Mitarbeiter kennen zu lernen, auch in der Zielsetzung unter deren Schützlingen Arbeitskräfte zu finden. Auch die Möglichkeit Aufträge an die Lebenshilfe zu geben soll den Besuchern nahe gebracht werden.

Verschiedenes

Marcus Beyerle stellte die Frage in den Raum, wie der Verein mit verdienten Mitgliedern verfahren sollte. Die Erweiterung der Satzung um die Möglichkeit einer Gastmitgliedschaft wurde angesprochen. Die erwünschte Diskussion darüber blieb leider aus.
Tanja Bender regte die Bildung einer Plattform an, auf der sich die Mitglieder den anderen Vereinsmitgliedern vorstellen könnten.

Nachdem alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung und es wurde aufgetischt. An den dargebotenen italienischen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und interessante Gespräche führen.

Thomas Woll
(Schriftführer)

 


Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Bericht zur Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2015 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Donnerstag den 12.03.2015 statt. Die Versammlung fand im Ristorante „Da Luigi“ im Kastanienweg in Weiher statt.

Es waren insgesamt 18 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Im Tagesordnungspunkt 1 begrüßte unser 1. Vorsitzender Marcus Beyerle die Runde der anwesenden Mitglieder. Er bedauerte auch, dass so viele krankheitsbedingte Absagen zu verzeichnen waren und begrüßte auch die Neumitglieder in der Runde ganz besonders.

Als Tagesordnungspunkt 2 folgte der Bericht des ersten Vorsitzenden Marcus Beyerle zum Jahr 2014. Er nannte die Neuauflage der Mehrwertbroschüre, die Hauptversammlung im Februar des Jahres, das Sponsoring des Ferienprogramms der Gemeinde durch den VDS. Große Anstrengungen brachte die Umstellung auf das neue SEPA Zahlungsverfahren mit sich. Das letzte Ereignis des Jahres 2014 war der Ausflug zur Burg Steinsberg, der am 22. Februar 2015 stattfand. 

Unter Tagesordnungspunkt 3 berichtete unser Kassenwart Andreas Leiser über die Kassenlage des Vereins. Es folgte die Offenlage von Einnahmen, Ausgaben und des Vermögens des Vereins. Sowohl das Vereinskonto und auch das Sonderkonto der Gewerbeschau konnten mit einem Plus abgeschlossen werden.
Die beiden Kassenprüfer, die krankheitsbedingt nicht anwesend waren, hatten dem Kassenwart die einwandfreie Kassenführung bescheinigt. 

Für die notwendigen Wahlen wurde mit einstimmigem Ergebnis Herr Toni Schäfer zum Wahlleiter gewählt. Er nahm die Wahl an.

Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung und ohne Gegenstimmen, mit einer Enthaltung wurde die Vorstandschaft entlastet.

Unter der Leitung des Wahlleiters Toni Schäfer wurden die notwendigen Wahlen durchgeführt: 

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:

Die Wahl des 1. Vorsitzenden:
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Marcus Beyerle wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Die Wahl des 2. Vorsitzenden:
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Mathias Holzwarth wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Die Wahl des Kassierers:
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Andreas Leiser wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Die Wahl der Kassenprüfer:
Neben den bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Corina Kneller und Mario Köhler wurden durch eine einstimmige Wahl in Ihren Ämtern bestätigt.
Beide waren zur Wahl nicht anwesend, hatten sich aber vorab bereit erklärt die Aufgabe weiterhin zu übernehmen.
Die Wahl des Beisitzer Ubstadt:
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Steffen Merkle wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Er war zur Wahl nicht anwesend, hatte sich aber vorab bereit erklärt die Aufgabe weiterhin zu übernehmen.
Die Wahl des Beisitzer Stettfeld:
Neben dem bisherigen Amtsinhaber stellten sich keine weiteren Kandidaten zur Wahl.
Helmar Eckstein wurde durch eine einstimmige Wahl in seinem Amt bestätigt.
Er war zur Wahl nicht anwesend, hatte sich aber vorab bereit erklärt die Aufgabe weiterhin zu übernehmen.

Die neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Vorstandsmitglieder nahmen ihre Wahl jeweils an.

Bei der Vorschau auf das kommende Jahr 2015 wurde die Gewerbeschau, die im Jahr 2016 veranstaltet werden soll angesprochen. Sie wird 2016 mit vollem Engagement angegangen und mit unseren Mitgliedern wollen wir wieder eine erfolgreiche Gewerbeschau auf die Beine stellen. Als Termine sind das letzte Februarwochenende oder das erste Märzwochenende vorgeschlagen.
Auch ein weiteres Projekt wurde als Idee vorgebracht: Äpfel für die Schule heißt das angedachte Projekt und soll die Schüler mit frischem Obst versorgen. Dazu entstand eine Diskussion über das Projekt und mit welchen Ideen man dieses Projekt umsetzen oder ausbauen könnte in dem man auch den Schülern einen Vortrag über gesunde Ernährung anbietet. In der Diskussion erhielt das Projekt viele positive Beiträge.

Der letzte Tagesordnungspunkt „sonstiges“ enthielt eine Diskussion über die Neubürgerbroschüre. Von Bernd Kirchdörfer kam die Frage auf, wie erfolgreich die Broschüre denn eigentlich sei. Bei einer Umfrage unter den Anwesenden ergab sich, dass nur wenige Rückmeldungen an die VDS Betriebe kommen. Daher sollte überlegt werden, ob diese Form der Werbung angesichts der Kosten weitergeführt werden sollte. Vorschläge zu einer alternativen Werbeform wurden angesprochen.
Ein Lob gab es von Toni Schäfer zur vergangenen Gewerbeschau, die eine durchaus gelungene Veranstaltung war. Im Vergleich mit anderen Gewerbeschauen ragt unsere Schau, auch unter größeren Schauen heraus. Die Mischung an Ausstellern und die Art der Präsentation zeigen eine hohe Professionalität. Diese sollen wir auch im nächsten Jahr als Maßstab nehmen und mit eigenen Attraktionen die Besucher der Gewerbeschau 2016 begeistern.

Als dann alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung und es wurde aufgetischt. An den dargebotenen italienischen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und noch viele interessante Gespräche führen.

Thomas Woll
(Schriftführer)


Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Der Bericht zur Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher:

Die Jahreshauptversammlung 2014 des VDS Ubstadt – Weiher fand am Donnerstag den 20.02.2014  statt. 

Es waren insgesamt 24 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Im Tagesordnungspunkt 1 begrüßte unser 1. Vorsitzender Marcus Beyerle die Runde der anwesenden Mitglieder. In Gedenken und zur Ehrung an des kurz zuvor verstorbenen Mitglieds Klaus Heneka erhob sich die Runde zu einer Gedenkminute. 

Danach folgte der Bericht zum Jahr 2013. In diesem Jahr war die Gewerbeschau Höhepunkt des Vereinsjahres gewesen und Marcus Beyerle fasste die Aufgaben zur Gewerbeschau noch einmal zusammen. Begonnen mit der langen Planung, über das erfolgreiche Pressegespräch, die Gewerbeschau an sich und der Scheckübergabe an die Alfred-Delp-Realschule zeigte er den Erfolg der VDS Gewerbeschau auf. Ein weiterer Höhepunkt des Vereinsjahres 2013 war die Feier des 25-jährigen Bestehens des VDS Ubstadt – Weiher. Mit einer Sonderführung durch das Schloss Bruchsal, verbunden mit einem gemütlichen Abend in der Stettfelder Ölmühle wurde dieses Jubiläum mit einer gelungenen Veranstaltung gefeiert.

Ein Grußwort kam von der Gemeinde. Von dort kam der Dank für die gute Zusammenarbeit bei der Ferienjobaktion und bei der Lehrstellenbörse. Zur Information erfuhren die anwesenden Mitlieder auch den Stand des Ausbaus der Breitbandverbindung, in dem als Projekt für die Zukunft der Austausch von Kupfer- hin zu Glasfaserkabeln geplant sei. Beim Bahnhof Ubstadt sollen neue Parkflächen die Parksituation verbessern. Auch das Gewerbegebiet Sand wird ausgebaut. Weitere Anfragen von Gewerbetreibenden erfordern eine weitere Teilerschließung. Auch bei den Schulen tut sich einiges. So werden die Realschule und die Werkrealschule in Zukunft unter einer Führung und unter gemeinsamen Namen fit für die Zukunft gemacht werden. In Stettfeld soll die Situation im Bereich der Zeuterner Straße unter anderem durch den Bau eines Minikreisels an der Einmündung in die B 3 deutlich verbessert werden.

Unser Kassenwart Andreas Leiser berichtete als nächstes über die Kassenlage des Vereins. Es folgte die Offenlage von Einnahmen, Ausgaben und des Vermögens des Vereins. Sowohl das Vereinskonto und auch das Sonderkonto der Gewerbeschau konnten mit einem Plus abgeschlossen werden.
Die beiden Kassenprüfer bescheinigten anschließend dem Kassenwart die einwandfreie Kassenführung. 

Für die notwendigen Wahlen wurde mit einstimmigem Ergebnis Herr Udo Martin zum Wahlleiter gewählt. Er nahm die Wahl an. 

Die Entlastung der Vorstandschaft stand als nächstes auf der Tagesordnung und mit einstimmigem Ergebnis erhielt die Vorstandschaft die Entlastung. 

Unter der Leitung des Wahlleiters Udo Martin wurden die notwendigen Wahlen durchgeführt: 

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:

Bei der Wahl zum Schriftführer wurde Thomas Woll einstimmig in seinem Amt bestätigt.
Bei der Wahl zum Beisitzer für den Ortsteil Weiher wurde Boris Baumeister einstimmig gewählt. Er übernimmt das Amt von Ralf König, der dieses Amt lange Jahre innehatte.
Bei der Wahl zum Beisitzer für den Ortsteil Stettfeld wurde Helmar Eckstein einstimmig in seinem Amt bestätigt.
Bei der Wahl zum Beisitzer für den Ortsteil Zeutern wurde Markus Hafner einstimmig in seinem Amt bestätigt. 

Die neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Vorstandsmitglieder nahmen ihre Wahl jeweils an.

Die Vorschau auf das kommende Jahr beinhaltete die Planung für ein Vereinsfest im Herbst. Bedauert wurde, dass die Kelterhalle wegen der eingeschränkten Nutzungszeiten wohl nicht mehr als Veranstaltungsort in Frage kommen wird.

Der letzte Tagesordnungspunkt „sonstiges“ enthielt eine Diskussion über weitere Veranstaltungen des VDS. Ein Vorschlag war eine Vortragsreihe mit interessanten Themen und Gastrednern. Als interessante Themen wurden genannt: Führerscheinfragen, Brandschutz, Altersvorsorge, Gesundheitsvorsorge oder die Vorstellung der Betriebe des VDS. So könnte sich der VDS auch der Öffentlichkeit öffnen, wenn die Vorträge nicht nur vereinsintern, sondern für die Allgemeinheit angeboten werden würden. 

Ein weiteres Thema waren Aushilfs- oder Ferienjobs an Jugendliche. Hier wurde diskutiert über die neuen und verschärften Vorschriften im Jugendschutz und dass es unabdingbar ist, sich schon im Voraus genau mit den neuen Regelungen zu befassen. 

Als dann alle Tagesordnungspunkte abgeschlossen waren, schloss Marcus Beyerle die Versammlung und es wurde aufgetischt. An den dargebotenen italienischen Spezialitäten konnten sich die VDS Mitglieder stärken und noch viele interessante Gespräche führen. 

Thomas Woll
(Schriftführer)


25 Jahre „Verein der Selbstständigen Ubstadt Weiher e. V.“ 

Am 28. September 2013 verleihte der VDS seinem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ Ausdruck, indem sich alle Mitglieder zu einem Ausfug ins Bruchsaler Schloss und einem gemütlichen Beisammensein in der Stettfelder Ölmühle zusammengefunden hatten, um das 25-jährige Vereinsjubiläum zu feiern. 

Im Mai 1988 wurde der VDS als „BDS“ („Bund der Selbstständigen“) ins Leben gerufen und ist seitdem zu einem erfolgreichen Unternehmensnetzwerk herangewachsen. Wir, die in Ubstadt-Weiher ansässigen Unternehmen, kooperieren untereinander und arbeiten mit Gleichgesinnten zusammen, um unser Ziel mit weitaus mehr Enthusiasmus und Dynamik zu erreichen, als es alleine möglich wäre“, so der 1. Vorsitzende Marcus Beyerle. 

Die Tatsache, dass der Verein in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern kann, belegt das langfristige Engagement und den Zuspruch seiner Mitglieder. 

25 Jahre Antrieb und stets den Blick nach vorne gerichtet – Doch, woher kommen wir eigentlich? 

Maßgeblich geprägt durch den Unternehmensstandort im Kraichgau, nahm sich der Verein seine traditionsreiche Erfolgsgeschichte zum Anlass, einen Ausfug mit „Barocker Führung“ ins Bruchsaler Schloss zu unternehmen, bei dem auch Kind und Kegel nicht fehlen durften. Nachdem viele Geheimnisse des Schlosses gelüftet wurden und man am Ende im Ballsaal des Schlosses sogar ein Tänzchen – nach zeitgenössischer Manier – abhielt, begaben sich alle Mitglieder nach einem gemeinsamen Umtrunk in die Ölmühle nach Stettfeld. 

Dort angekommen blickte man in gemütlicher Atmosphäre auf die Höhepunkte der Vereinsgeschichte zurück und gratulierte den ehemaligen Vorständen Paul Georg Murawski, Hedi Hanne, Bernd Kirchdörfer und Barbara Pape für ihren Einsatz mit gebürtigem Beifall. 

Abgerundet wurde der Abend durch ein opulentes Buffet der Metzgerei Schenk und die aufmerksame Bewirtung seitens der Ölmühle, was als „i-Tüpfelchen“ des überaus gelungenen Abends angesehen werden darf! 


Erfolgreiches Doppel: VDS und Alfred-Delp-Realschule

Nach der gemeinsamen Veranstaltung „Gewerbeschau trifft Markt der Berufe“ spendet der Verein der Selbstständigen der Realschule 1.000 Euro

Im März 2013 hieß es zum ersten Mal „Gewerbeschau trifft Markt der Berufe“:
Der Verein der Selbstständigen Ubstadt-Weiher (VDS) etablierte mit viel Unternehmensgeist sein ganz eigenes Erfolgsmodell.

„Wir wollten unsere ortsansässigen Betriebe nicht nur auf der Gewerbeschau, sondern auch verstärkt auf dem Markt der Berufe platzieren: Einerseits um den Schülern zukunftsträchtige Ausbildungsplätze vor der Haustür vorzustellen, andererseits um den mittelständischen und kleineren Betrieben die Chance zu geben, Azubis zu finden“, schildert Marcus Beyerle, 1. Vorstand des VDS, die anfängliche Situation. Daraus entstand die Idee, den Markt der Berufe in die Gewerbeschau zu integrieren. „Auch für uns machte es unter all diesen Gesichtspunkten Sinn eine Kooperation einzugehen“, bestätigt Ralph Gerner, Konrektor der Alfred-Delp-Realschule.

Der initiative Zusammenschluss konnte eine erstaunlich positive Bilanz erzielen:
Knapp 80 teilnehmende Ausstellerbetriebe konnten sich selbst und somit mehr als 300 Tätigkeitsbereiche den über 6.000 Besuchern – darunter auch vielen Schülern und ihren Eltern – präsentieren. Dank der großzügigen Förderer SEW Eurodrive, Sparkasse Kraichgau, Holz Kunz, Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt sowie der Gemeinde Ubstadt-Weiher konnte auch aus finanzieller Sicht ein Plus verbucht werden.

„Der Verein der Selbstständigen sieht sich selbst als gemeinnützig, weshalb wir dieses Geld unserem Veranstaltungspartner zukommen lassen möchten“, so Beyerle.

Mit diesem Worten überreichte er zusammen mit VDS-Kassenwart Andreas Leiser noch rechtzeitig vor den Ferien 1.000 Euro an Rektor Jörg Weber (rechts) und Konrektor Ralph Gerner (links).

 


 

Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Am Donnerstag, den 11. April 2013 fand die Jahreshauptversammlung des VDS Ubstadt Weiher im  Ristorante Da Luigi in Weiher im Kastanienweg statt. 

Zur Hauptversammlung waren insgesamt 31 Mitglieder erschienen. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der 1. Vorsitzende Marcus Beyerle die Runde der Mitglieder sowie im speziellen Herrn Toni Ziesel von der Gemeinde.
Im Anschluss an die Begrüßung blickte Marcus Beyerle auf das vergangene Vereinsjahr zurück. So wurde im Jahr 2012 die Neubürgerbroschüre entworfen und zum ersten Mal aufgelegt. Die Broschüre befindet sich zurzeit in der Verteilung und für das laufende Jahr ist eine zweite Auflage geplant. Weitere Veranstaltungen in 2012 waren das Bürgermeistergespräch vom 05.07.2012 im Rathaus Ubstadt, das Oktoberfest in der Kelterhalle und die Planung der Gewerbeschau 2013. Dazu berichtete Marcus Beyerle auch über die häufigen Treffen und die lange schwierige Planung, besonders auch in Hinblick auf die erstmalige gemeinsame Veranstaltung von Gewerbeschau und dem Markt der Berufe. Im frühen Jahr 2013 fand in der heißen Phase der Planung zur Gewerbeschau das Presseinformationsgespräch statt. Dieses Gespräch war ein toller Erfolg mit einer Vielzahl von Pressevertretern, die über dieses Treffen auch in den jeweiligen Medien berichteten. Marcus Beyerle berichtete über die Planung der Gewerbeschau. Durch die erstmalige Kooperation mit dem Markt der Berufe war es notwendig geworden, die Werbung neu aufzustellen, was sehr gut gelang.
Großes Interesse fand die Zusammenarbeit Gewerbeschau und Markt der Berufe auch bei den Politikern, die bis hin zum Landrat die Veranstaltung besuchten, was uns interessante Berichte in den Medien brachte. So kam es, dass bei den 3 Veranstaltungen auf dem Campus der Schulen Ubstadt nahezu 6000 Besucher gezählt werden konnten. Ein toller Erfolg. Der Dank bei den Sponsoren die die Gewerbeschau unterstützten, war für Marcus Beyerle ebenfalls ein wichtiges Anliegen. Für die Planung der nächsten Gewerbeschau wurden neue Ideen der Mitglieder gerne aufgenommen. 

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Kassenwartes Andreas Leiser an, der über die Kassenlage, über Einnahmen und Ausgaben des Vereins berichtete. Es folgte die Offenlegung der Vermögens des VDS und im Anschluss folgte der Bericht über die Einnahmen sowie Ausgaben für die Durchführung der Gewerbeschau. 

Der anschließende Bericht der Kassenprüfer bescheinigte die einwandfreie Kassenführung.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand die Entlastung der Vorstandschaft auf dem Programm bei der die Vorstandschaft einstimmig und ohne Gegenstimme entlastet wurde. 

Für die Durchführung der notwendigen Wahlen wurde Toni Ziesel von der Gemeindeverwaltung zum Wahlleiter gewählt. 

Vor den Wahlen richtete Herr Ziesel einige Worte im Namen der Gemeinde an die VDS Mitglieder. Er berichtete über anfängliche Skepsis in Bezug auf die gemeinsame Veranstaltung „Gwerbeschau trifft Markt der Berufe“. Dass sich diese Veranstaltung so positiv entwickelt hat und auch viel positive Resonanz in die Gemeinde gebracht hat, war ein Grund Dank für die schöne Schau zu sagen. Vielfältige Information von den Betrieben aus Ubstadt Weiher und Stellenangebote für Ausbildungsplatzsuchende waren ein gelungener Mix. Die Gemeinde bedankte sich dafür beim VDS. Herr Ziesel lobte auch die Unterstützung des VDS bei der Neugestaltung der Ortsschilder sowie für die Unterstützung bei der Ausbildungs- und Ferienjobaktion.
Als interessantes Thema sprach Herr Ziesel die Versorgung der Gemeinde mit schnellem Internet an. Die Erschleißung für Weiher und das zentrale Gewerbegebiet ist in der nächsten Zeit zur Entscheidung angedacht. 

Die anstehenden Wahlen wurden dann unter der Leitung von Toni Ziesel durchgeführt: 

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse:

Bei der Wahl des ersten Vorsitzenden wurde Markus Beyerle einstimmig und
ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt
Bei der Wahl des zweiten Vorsitzenden wurde Mathias Holzwarth einstimmig und
ohne Gegenstimme in seinem Amt bestätigt
Bei der Wahl des Kassierer wurde Andreas Leiser einstimmig und ohne Gegenstimme
in seinem Amt bestätigt.
Bei der Wahl für den Beisitzer für den Ortsteil Ubstadt wurde Steffen Merkle ebenfalls einstimmig und ohne Gegenstimme gewählt.
Stefan Pflaum, der dieses Amt inne hatte wird seinen Firmensitz nach Kirrlach verlegen und stellte daher sein Amt zur Verfügung. Marcus Beyerle dankte ihm für die langjährige Mitarbeit im VDS Vorstand.
Bei der Wahl der Kassenprüfer wurde Mario Köhler in seinem Amt bestätigt, sowie Corina Kneller als neue Kassenprüferin ebenfalls einstimmig und ohne Gegenstimme gewählt. 

Die neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Vorstandsmitglieder nahmen ihre Wahl jeweils dankend an.

Im Anschluss an die Wahlen kam Marcus Beyerle auf das wichtigste und größte Ereignis des abgelaufenen Vereinsjahrs zu sprechen: die Gewerbeschau, die in diesem Jahr unter dem Motto: „Gwerbeschau trifft Markt der Berufe“ stattfand. Zuerst ging es um den weiteren Turnus an dem die Gewerbeschau in den folgenden Jahren stattfinden soll. 3 Jahre oder 4 Jahre standen als Rhythmus zur Diskussion. Dabei wäre bei einem 4- Jahresrhythmus zu jeder Gewerbeschau die Zusammenarbeit mit dem Markt der Berufe möglich. Bei einem 3- Jahresrhythmus wäre diese Zusammenarbeit nur bei jeder zweiten Gewerbeschau möglich. Fürs Jahr 2015 will sich der VDS Ubstadt – Weiher mit einem Informationsstand beteiligen, an dem sich die VDS-Mitglieder als Ausbildungsbetriebe vorstellen können. Die Frage, was die Zusammenarbeit von Gewerbeschau und Markt der Berufe gebracht hat, wurde von den Mitgliedern lobend bewertet, denn neben der Möglichkeit Auszubildende zu finden waren am Samstagnachmittag im Vergleich zur letzten Gewerbeschau mehr Besucher zu verzeichnen. Die Zusammenarbeit der Gewerbeschau mit der Hobby- und Kunstausstellung und dem Markt der Berufe sei eine Bereicherung für die Gewerbeschau gewesen. Der 4 Jahres Abstand mit dem man die Zusammenarbeit dauerhaft veranstalten könnte aber war nach Ansicht der Mitglieder zu lange. Es besteht die Gefahr vergessen zu werden. 

Die Vorschau für 2013 beinhaltete die VDS – Neubürgerbroschüre, die bald vergriffen sei und daher in diesem Jahr neu aufgelegt werden muss. Das bedeutet auch für die VDS Mitglieder, die sich bisher nicht an der Broschüre beteiligt haben, dass sie nun auch ihre Betriebe darinnen präsentieren können. Dafür gibt es rechtzeitig ein Anschreiben an alle VDS – Mitglieder. 

Im Jahr 2013 steht auch das Jubiläum 25 Jahre VDS. Zu diesem Fest soll ein Ausflug mit allen Mitgliedern stattfinden. Die genaue Planung steht noch bevor und die Mitglieder werden um Ideen dafür gebeten. 

Danach waren alle Tagesordnungspunkte abgearbeitet und daher schloss Marcus Beyerle die Versammlung und lud die Anwesenden zum gemütlichen Beisammensein mit einem Imbiss ein.

Thomas Woll
(Schriftführer) 


Gwerbeschau trifft Markt der Berufe

"mit Bravour bestanden" 

Dies dürfen wir guten Gewissens von uns selbst nach einer gelungenen Gwerbeschau behaupten! 

...Und neben der beeindruckenden Besucherzahl (knapp über 6.000), geben uns auch die Medien recht. 

Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich bedanken:
für den Fleiß und die Energie der Aussteller, für die Unterstützung
der Sponsoren und für das Engagement aller Beteiligten - 
Zusammen konnten wir einen enormen Erfolg verbuchen. 

Beste Grüße

Marcus Beyerle
1. Vorsitzender 

 

- auf der Gwerbeschau Internetseite gibt es einige Presseberichte und Bilder zu sehen. 
www.g-werbeschau.de  


Informationsgespräch „Gwerbeschau trifft Markt der Berufe“ am 06.02.2013

Im Vorraum der Sport- und Kulturhalle in Ubstadt trafen sich die Aussteller der am 02. / 03. März 2013 bevorstehenden Gwerbeschau zu einem Informationsgespräch. 

Die Aussteller wurden vom Vorsitzenden Marcus Beyerle informiert über den Ablauf der Veranstaltung sowie über Wichtiges und Wissenswertes zum Aufbau, Abbau und zur Hallennutzung. Zudem wurden die getroffenen Werbemaßnahmen vorgestellt und über die Verbindung mit dem Markt der Berufe informiert. Offene Fragen der Aussteller wurden ebenfalls beantwortet.

Nach dem traditionellen Gruppenbild der Aussteller konnten sich die Aussteller noch bei einem kleinen Imbiss stärken und bei weiteren Gesprächen Informationen und Erfahrungen zur Gwerbeschau austauschen.


Der VDS zu Besuch bei Nussbaum Medien am 29.01.2013

Am 29.01.2013 hat Nussbaum Medien zu einer Besichtigung der Niederlassung St- Leon - Rot eingeladen. 

In einem sehr ausführlichen Rundgang durch die einzelnen Abteilungen, von der Auftragsannahme bis zur Druckerei und Verpackung gab es einen tiefen Einblick in die Entstehung von Mitteilungsblatt und anderen Zeitungsprodukten. 

Zur bevorstehenden Gwerbeschau 2013 gab es ein Interview in den Räumen des Lokalmatadors, welches hier zu finden ist. 

Thomas Woll 
(Schriftführer) 


 

VDS Presseinformationsgespräch zur Gewerbeschau 2013 am 17.01.2013

Am 17.01.2013 fand in den Räumen der Firma Holz Kunz in Stettfeld das Presseinformationsgespräch zur Gewerbeschau des VDS statt. 

Dabei wurde das Konzept der Veranstaltung "Gwerbeschau trifft Markt der Berufe" vorgestellt. 

Anwesend waren beim Presseinformationsgespräch Vertreter der Medien aus Presse, Radio und TV. 
Zusammen mit den Vertretern der Schule und der Gemeinde wurden, neben der Vorstellung der Veranstaltung, auch Fragen von Seiten der Medienvertreter beantwortet.

Thomas Woll 
(Schriftführer) 


 

VDS Oktoberfest am 20.Oktober 2012

"Ein bisschen Information, viele gute Gespräche, gutes Essen und gute Laune". So lässt sich kurz das VDS Oktoberfest 2012 zusammenfassen. 

Wieder waren viele VDS Mitglieder und deren Angehörige der Einladung des VDS gefolgt. Fast 70 Gäste füllten den schönen Raum in der Ubstadter Kelterhalle. 

Nach der Begrüßung des 1. Vorsitzenden Marcus Beyerle gab es ein Vorstellung eines Mitgliedes und danach gab es die im Programm angekündigten Informationen über die Gewerbeschau, die im nächsten Jahr unter dem Motto "Gewerbeschau trifft Markt der Berufe" stattfindet. Herr Beyerle und Herr Gerner stellten das Konzept diese Veranstaltung vor. 

Nebenbei wurde auch das Buffet aufgebaut und pünktlich zum Ende der Informationen konnte das Buffet eröffnet werden. Der gemütliche Teil des Abends hatte begonnen. Mit den angebotenen Gerichten wie z.B. Schweinshaxen, Braten, Weißwürsten, Obatzter und den dazu passenden Getränken konnte der Oktober so richtig gefeiert und genossen werden. Bei diesen Genüssen war logischerweise die Kelterhalle noch bis tief in die Nacht gut gefüllt. 

Thomas Woll
(Schriftführer) 

Und ein paar Bilder gibt's auch noch: 

 


VDS Bürgermeistergespräch am 05.07.2012

Auch dieses Jahr bot der VDS seinen Mitgliedern die Möglichkeit in direkten Kontakt mit unserem Bürgermeister Tony Löffler zu treten. 

Es gab jede Menge Informationen über aktuelle Projekte der Gemeinde. So wurde unter anderem über Verbesserungen im öffentlichen Personen-Nahverkehr informiert. Ebenso über den Stand der Breitbandversorgung, und die Situation bei der Lebensmittelversorgung. Auch die Verkehrsentwicklung, speziell über die Situation Zeuterner Straße / B 3 wurde diskutiert, aber auch andere verkehrskritische Punkte und die Parkplatzsituation in Weiher wurde angesprochen. 

 


VDS stellt Broschüre für Neubürger vor

Mehrwert-Gutscheine für neue Mitbürger in Ubstadt-Weiher

Ubstadt-Weiher (ups) 

Wie können neu zugezogene Mitbürger die örtliche Geschäftswelt kennenlernen? Diese Frage stellte sich der der Verein der Selbstständigen Ubstadt-Weiher (VDS). Die Lösung wurde nun Bürgermeister Tony Löffler präsentiert: eine Broschüre des VDS mit dem Titel „Wir haben die Preise schön gemacht“. 

Speziell für Neubürger wurde eine Broschüre konzipiert, in der sich 34 der über 80 Mitglieder des VDS in einem „Mehrwert-Inserat“ kurz vorstellen. Die Neubürger erfahren alles über Service, Geschäftszeiten und Anfahrtsweg der Firmen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, mit dem „Mehrwert-Inserat“ eine individuelle und kostenlose Leistung eines VDS-Mitglieds zu erhalten. Bürgermeister Tony Löffler nahm freudig das erste Exemplar dieser Broschüre in Empfang. „Diese Neubürgerbroschüre des VDS ist eine ideale Ergänzung unserer Neubürgermappe, die wir allen neu zugezogenen Mitbürgern aushändigen. So erhalten sie nicht nur Informationen über die Gemeinde und deren Einrichtungen, sondern auch über deren Selbständige in den Branchen von A wie Abfallbeseitigung bis U wie Umzüge.“

HV/Pr/VDS/Presse VDS-Neubürgerbroschüre


 

Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher: 

Am 28. Februar 2012 hat der VDS Ubstadt Weiher zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung im Restaurant Ritter in Ubstadt Weiher eingeladen.

Die Einladung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Der 1. Vorsitzende Marcus Beyerle begrüßte die Runde der Mitglieder. Er berichtete was im Jahr 2011 an Aktivitäten des VDS stattgefunden hatte. Angesprochene Punkte waren Besuche bei Veranstaltungen, dem Einsatz für die Verkürzung der Bauzeit der B 3 – Brücke, sowie das sehr gut angenommene Grillfest in der Kelterhalle. 

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Kassenwartes Andreas Leiser an, der über die Finanzen des Vereins berichtete. Der anschließende Bericht der Kassenprüfer bescheinigte die einwandfreie Kassenführung.

Hierauf folgten einige Worte der Hauptamtsleiterin Michaela Schmidt, die nicht nur die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeindeverwaltung und dem VDS ansprach sondern auch im speziellen die Punkte Ferienjobs, Ausbildungsbörse, und die Verteilung von Ausschreibungen. Ebenso sprach Frau Schmidt die neu gestaltete Internetseite der Gemeinde an, sowie den Ausbau der Breitbandversorgung im zentralen Gewerbegebiet. 

Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen die notwendigen Wahlen an. 

Die Wahlleitung übernahm Michaela Schmidt.

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: 
         Als Schriftführer wurde Thomas Woll in seinem Amt bestätigt.
         Als Beisitzer für den Ortsteil Ubstadt wurde Stefan Pflaum bestätigt.
         Als Beisitzer für den Ortsteil Stettfeld wurde Helmar Eckstein bestätigt.
         Als Beisitzer für den Ortsteil Zeutern wurde Markus Hafner bestätigt.
         Als Beisitzer für den Ortsteil Weiher wurde Ralf König bestätigt.
 
Die neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Vorstandsmitglieder nahmen ihre Wahl an. 

Im Anschluss gab es vom 1. Vorsitzenden einen Ausblick auf das Jahr 2012. In diesem Jahr wird die Vorbereitung der Gewerbeschau 2013 im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit stehen. Diese wird voraussichtlich im März 2013 stattfinden. Auch das schon traditionelle Oktoberfest wird wieder stattfinden. Ebenso steht das 25. Jubiläum des VDS im Jahre 2013 an. 

Der nächste Tagesordnungspunkt war die Vorstellung bzw. der aktuelle Stand des Drucks der Neubürgerbroschüre des VDS. So lagen bereits erste Exemplare der Broschüre vor, die von den anwesenden Mitgliedern begutachtet werden konnten. Die sehr wertige Broschüre im DIN A5 Format soll von diesem Frühjahr an, an Ubstadt-Weiherer Neubürger verteilt werden. 

Nach Diskussionen über Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Mehrwertbroschüre in den nächsten Jahren lud Marcus Beyerle die Anwesenden zu gemütlichem Beisammensein mit einem Imbiss quer durch italienische Spezialitäten ein. 

Thomas Woll
(Schriftführer)

 


 

Das VDS Grillfest 2011

Unter dem Motto „Durch geselliges Beisammensein die Gemeinschaft, den Zusammenhalt der Mitglieder zu pflegen“ trafen sich die Mitglieder des VDS am Samstagabend 15. Oktober zum diesjährigen Grillfest in der neu renovierten Kelterhalle von Ubstadt. Über 70 Personen, Mitglieder und deren Angehörige, waren der Einladung des VDS gefolgt und füllten die Kelterhalle. 

Nach dem Empfang und der Begrüßung durch unseren Vorstand Marcus Beyerle gab es zunächst zwei Präsentationen. Die erste Präsentation von Corinna Kneller stellte ein neues Projekt des VDS vor: eine Neubürgerbroschüre, die neu hinzugezogenen Mitbürgern überreicht wird. In dieser Broschüre können sich VDS Mitglieder den neuen Mitbürgern präsentieren und zusammen mit Ihrer Präsentation auch mit einem kleinen Geschenk bzw. Gutschein zu einem Erstkontakt animieren. Danach stellte Thomas Filsinger sein neues Produkt Egotime vor: einer Zeitlinie zur Präsentation der Historie eines Unternehmens, die in eine eigene Internetseite eingebunden werden kann. 

Nach diesen beiden Vorstellungen warteten schon alle auf das Essen. Das wurde direkt vor der Kelterhalle frisch gegrillt und begrüßte die Vereinsmitglieder schon vor dem Betreten der Halle mit seinem Duft. Als das Grillgut dann fertig war bildete sich vor dem Salatbuffet und dem Tisch mit dem Grillgut eine lange Schlange. Alle griffen kräftig zu. Nach dem Essen war Zeit für viele interessante Gespräche bis in den frühen Morgen.

Und ein paar schöne Bilder gibt's auch noch: 

 


 

Der VDS Ubstadt Weiher im Gespräch mit den Bauverantwortlichen der B 3 Brücke in Ubstadt 

Am 25. Mai 2011 fand im Rathaus von Ubstadt-Weiher ein Gespräch zwischen den Beteiligten und Betroffenen des Brückenneubaus der B 3 Brücke statt. Anwesend waren vom VDS Marcus Beyerle und Thomas Woll, von der Gemeindeverwaltung Bürgermeister Tony Löffler und Frau Schlageter Amtsleiterin vom Ordnungsamt, vom Regierungspräsidium Herr Schätzle und von der bauausführenden Firma Reif Herr Koch. 

Marcus Beyerle legte die Sorgen und Nöte der betroffenen Geschäftsleute dar und drängte die Verantwortlichen auf einen schnellen Baufortschritt. 

Von Planungs- und Ausführungsseite wurde uns versprochen, dass die anstehenden Arbeiten schnellstmöglich ausgeführt werden. Unterbrechungen der Arbeiten, welche nicht durch die Baustelle bedingt sind (z.B. Ferien) wurden im Vertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ausgeschlossen. 

Allerdings wurde auch darauf hingewiesen, dass es auch Zeiten geben kann, an denen die Baustelle still stehen wird, weil bautechnische bzw. witterungsbedingte Einflüsse (z.B. Trocknungszeiten, Frost) dies erfordern. 

Der Umbau der B3 im Bereich der zukünftigen Querungshilfe wird zeitversetzt begonnen, da für Abbruch und Gründungsarbeiten die Zufahrt von beiden Seiten des Bauwerks möglich sein muss. 

 


 

Der VDS Ubstadt Weiher vor Ort:
im Gespräch mit der ebenfalls von der Sperrung betroffenen Christel Leuser, Postagentur und ein Schreibwarengeschäft an der B 3 in Ubstadt

Vor Ort waren Bürgermeister Löffler, Frau Schlageter Amtsleiterin Ordnungsamt, Marcus Beyerle und Thomas Woll vom VDS Ubstadt-Weiher, Christel und Toni Leuser sowie Frau Petra Steinmann-Plücker von der BNN. Im Gespräch ging es vor allem um die nun schon mehrmalige Belastung der Geschäfte an der B 3 vor allem in Ubstadt und auch in Stettfeld. Frau Steinmann-Plücker hat uns freundlicherweise den untenstehenden Bericht zu unserem Vor-Ort-Termin überlassen. 
Vielen Dank dafür. 

 

Ubstadt-Weiher (psp)

„Wenn wir ständig abgeschnitten werden, können wir nicht wachsen“

Betriebe in Ubstadt-Weiher befürchten erhebliche Einbußen durch Sperrung

 „Ortsdurchfahrt Ubstadt in Richtung Karlsruhe, Bruchsal/Kraichtal ab 06.06.2011 gesperrt.“ So verkünden derzeit Hinweisschilder rund um Ubstadt-Weiher. Autofahrer müssen sich darauf einstellen und den Ort umfahren, denn „wenn ab Montag, 6. Juni, die B-3-Brücke über den Kraichbach in Ubstadt zwischen dem Rathaus und der evangelischen Kirche abgebrochen wird, ist weder Fahrzeug- noch Fußgängerverkehr für etwa acht Monate möglich“, heißt es in einer Pressemeldung der Gemeinde in der Bruchsaler Rundschau. Darauf einstellen müssen sich vor allem aber die örtlichen Betriebe. „Rund 50 Unternehmen sind von den Konsequenzen dieser Baumaßnahme betroffen.“, weiß Marcus Beyerle, Vorsitzender des VDS (Verein der Selbständigen) Ubstadt-Weiher. Und man befürchte nicht nur Unannehmlichkeiten durch schlechte An- und Abfahrmöglichkeiten und Behinderungen durch Baustellenfahrzeuge, sondern konkrete Umsatzeinbußen. Acht Monate Bauzeit seien definitiv zu lang, ist die Meinung der VDS-Mitglieder. „Jetzt haben wir uns gerade einigermaßen erholt von der Sperrung wegen dem Kreiselbau vor zwei Jahren.“, so Christel Leuser. Sie betreibt die Postagentur und ein Schreibwarengeschäft an der B 3 in Ubstadt und sagt klar: „Wenn wir ständig abgeschnitten werden, können wir nicht wachsen.“ Die geplante, achtmonatige Bauzeit betrifft auch das Weihnachtsgeschäft, für das dann nur ganz schlechte Prognosen möglich sind. Gerade Kleinbetriebe, so ihr Mann Toni, könnten solche Durststrecken nur ganz schlecht verkraften und man könne eine solch lange Bauzeit nicht nachvollziehen. Bürgermeister Tony Löffler hat vollstes Verständnis für die Sorgen der Unternehmer, doch habe das zuständige Straßenbauamt des Regierungspräsidiums die Zeit unter Berücksichtigung technischer Bedingungen und vor allem der Vorgaben des Hochwasserschutzes so angesetzt. Die Gemeinde werde sich bei der bauausführenden Firma dafür einsetzen, dass die Arbeiten ohne Verzögerung durchgeführt werden. In einem ersten Gespräch mit dem Bauunternehmen Reif, Rastatt, bei dem auch VDS-Vorsitzender Beyerle zugegen war, wurde noch einmal eindringlich auf die „bedrohliche Lage für die örtlichen Geschäfte“ hingewiesen. Vereinbart wurde eine zweiwöchentliche Baubesprechung, bei dem der VDS vertreten sein wird. 

 


 

Der VDS Ubstadt Weiher setzt sich ein für eine Verkürzung der Bauzeit bei der Sperrung der B 3 in Ubstadt 

Mit einem Schreiben an die zuständigen öffentlichen Stellen für die Durchführung der oben genannten Maßnahme fordert der VDS alle an Bau und Planung Beteiligten dazu auf, die Dauer der Straßensperre auf die allernotwendigste Zeit zu reduzieren und so die Beeinträchtigung der örtlichen Geschäfte so gering wie möglich zu halten. 

Hier der Wortlaut des Schreibens:

Straßenbaumaßnahme B3 Ubstadt 
Vollsperrung „Stachus“ und Ortsmitte Ubstadt

Guten Tag,

  im Zuge der Erneuerung der B-3-Brücke in Ubstadt zwischen Rathaus und ev. Kirche sowie dem geplanten Einbau einer Querungshilfe vor dem Rathaus ab Anfang Juni 2011 ist es notwendig, die B3, eine verkehrswichtige, von vielen Geschäften gesäumte Durchgangsstraße, für voraussichtlich 8 Monate sowohl für Fahrzeug- als auch Fußgängerverkehr zu sperren.

Dieser Umstand beeinträchtigt in einem nicht kalkulierbarem Umfang unsere örtliche Geschäftswelt.

Betroffen sind ca. 50 Unternehmen, die in dieser Zeit nicht nur mit Unannehmlichkeiten durch schlechte An- und Abfahrtmöglichkeiten sowie Parkmöglichkeiten, Behinderungen durch Baustellenfahrzeuge etc., rechnen müssen, sondern auch konkrete Umsatzverluste durch ein Ausbleiben der nicht unerheblichen Vielzahl von Laufkunden und gegebenenfalls auch Stammkunden hinnehmen müssen.

Belegt wird diese Sachlage durch ein öffentliches Schreiben der Gemeinde Ubstadt-Weiher in welchem steht, dass „eine großräumige Umleitung vorgesehen ist, da die örtlichen Gegebenheiten innerhalb von Ubstadt eine taugliche Umleitungsstrecke nicht hergeben.“ Diese Umleitung sieht vor, dass Ubstadt großräumig über die K 3575 umfahren werden soll. Das heißt, somit fallen diesem Bauvorhaben auch Stettfelder Geschäfte zum Opfer, welche auf der B3 Richtung Ubstadt liegen.

Als 1. Vorstand des Vereins der Selbständigen vertrete ich naturgemäß die Interessen dieser Unternehmen. Deswegen möchte ich Sie bitten, dafür Sorge zu tragen, daß die notwendigen Arbeiten schnellstmöglich durchgeführt werden. Etwaige Verzögerungen in den Sommermonaten zum Beispiel durch Urlaub müssen mit allen Mitteln vermieden werden.

Der Umstand, dass bereits 2008 und 2009 durch Straßenbaumaßnahmen an der Verbindungsstraße nach Unteröwisheim und am Kreisel in Ubstadt längerfristige Sperrungen notwendig waren und die Unternehmen dadurch stark beeinträchtigt waren, trägt auch dazu bei, dass wir auf eine schnelle Abwicklung drängen müssen.

Ich vertraue auf Ihre Mithilfe und verbleibe mit freundlichen Grüßen 

Marcus Beyerle, 28.04.2011

Link zum öffentlichen Schreiben der Gemeinde Ubstadt Weiher, das sich mit der Umleitung zur B 3 Sperrung befasst: 

http://www.ubstadt-weiher.de/servlet/PB/menu/2895609_l1/index.html  

 


 

Hauptversammlung des VDS Ubstadt Weiher: 

Am 29. März 2011 hat der VDS Ubstadt Weiher zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung im Restaurant Loup zum See in Ubstadt Weiher eingeladen.

Die Einladung erfolgte fristgerecht und ordnungsgemäß. Die Mitgliederversammlung war dadurch beschlussfähig.

Die 1. Vorsitzende Barbara Pape begrüßte die Runde der Mitglieder. Nach einem Rückblick über die Ereignisse des vergangenen Vereinsjahrs, kündigte Frau Pape ihren Rückzug aus dem VDS an, da sie ihre Selbstständigkeit beendet hat. 

Als nächster Tagesordnungspunkt stand der Bericht des Kassenwartes Marcus Beyerle an, der Einnahmen und Ausgaben offen legte und die gute Kassenlage ansprach. Der anschließende Bericht der Kassenprüfer bescheinigte die ordentliche Kassenführung.

Nach der Entlastung der Vorstandschaft standen die Neuwahlen an. Die Wahlleitung übernahm Bürgermeister Tony Löffler.

Die Neuwahlen brachten folgende Ergebnisse: 
         Als neuer 1. Vorstand wurde Marcus Beyerle gewählt.
         Als 2. Vorstand wurde Matthias Holzwarth in seinem Amt bestätigt.
         Als neuer Kassierer wurde Andreas Leiser gewählt.
         Als Kassenprüfer wurden wieder Harald Dammert und Mario Köhler gewählt.

Alle
neu gewählten bzw. im Amt bestätigten Vorstandsmitglieder nahmen die jeweiligen Wahlen an. 

Im Anschluss dankte Bürgermeister Tony Löffler mit einem Blumengruß Frau Barbara Pape für ihre Tätigkeit als Vorstand und begrüßte Marcus Beyerle in seinem neuen Amt.

Barbara Pape verabschiedete sich von ihrem Amt und bedankte sich bei Mitgliedern und Vorstandskollegen für das Vertrauen und die Zusammenarbeit während ihrer Tätigkeit.

Der neue Vorstand Marcus Beyerle überreichte Barbara Pape ebenfalls einen Blumenstrauß und bedankte sich bei ihr für die hervorragende Tätigkeit als Vorstand. 

Nach den Aussichten auf das Jahr 2011 und verschiedenen Diskussionspunkten, unter anderem auch Ideen für Informationsveranstaltungen oder der nächsten Gewerbeschau beendete der neue Vorstand die Hauptversammlung und lud die anwesenden Mitglieder zu einem gemeinsamen Imbiss ein.

Ein gemütliches Beisammensein beendete schließlich die Hauptversammlung.

Thomas Woll 
(Schriftführer) 

 


 

Bürgermeistergespräch am 02.12.2010

Am Donnerstag, 02.12.2010 fand das vom VDS angeregte Bürgermeistergespräch zwischen den VDS-Mitgliedern und unserem Bürgermeister Tony Löffler statt. 

In dem Gespräch ging es um die Vorstellung des Haushaltes und geplanter Investitionen. Ebenso wurden von Herrn Löffler die Punkte Verkehrssituation in Ubstadt Weiher, Breitbandanbindung in den noch unterversorgten Bereichen der Gemeinde, Ausschreibungspraxis der Gemeinde, sowie die Planungen zum Bau der Haltepunktes zwischen Weiher und Stettfeld vorgestellt.  

 


 

Die Vorstandschaft des VDS Ubstadt Weiher "hängt in den Seilen".
 
        Ein Ausflug in den Abenteuerpark Kandel

Samstag, 09.10.2010, pünktlich um 12:00. Alle angemeldeten Teilnehmer aus der Vorstandschaft des VDS sind in Weiher im Laden von Barbara Pape bereit zum Außentermin „Klettergarten“. So war das geplant. Doch da ab und an Planung und Realität etwas auseinanderliegen, muss man eben aus jeder Situation das Beste machen. Bei Sekt und Belegten war dies gar nicht mal schwer. Etwas nach 12:00 Uhr ging es dann nach einem Foto mit einer hoch motivierten und vollauf begeisterten Gruppe los.

Schneller als der Wind brachte uns Helmar über unbekannte Pfade zum Kletterpark nach Kandel. Das Wetter bot uns einen traumhaften Oktobertag, was natürlich auch ein bisschen für die Planungsqualitäten des VDS steht. Unweit vom Eingang wurde der Wagen abgestellt. Auf dem Weg zum Eingang bekamen wir dann auch gleich einen ersten Eindruck der Kletterei, als sich scheinbar unerschrockene Profis direkt über die Straße hangelten. Noch schauten wir voller Bewunderung den mutigen Menschen zu, die diese Überquerung gerade meisterten. Doch zunächst ging es an die Kasse. Und da wir ja nicht mit dem Handharmonikaklub unterwegs waren, wurde auch gleich das Profi-Paket gebucht. – Alles und zwar sofort! Mit sachkundiger Hilfe legten wir uns die Sicherheitsausrüstung an, kriegten Helme verpasst und durchliefen die Sicherheitseinweisung sowie den ersten kleinen Testparcours. Danach hatten wir die ersehnten Armbändel, die uns die Tür zum Klettergarten öffneten. Jetzt waren wir bereit für die großen Aufgaben: Parcours 13 war unser Einstieg in die Welt des Hochseilgartenkletterns. Unter Führung von Marcus ging es auf die zentrale Startplattform und zum ersten Parcours. (Auszug aus Wikipedia: Als Parcours, franz. für„Strecke“, bezeichnet man allgemein eine Strecke mit vorbereiteten Hindernissen“). Ausgerechnet die Überquerung der Straße die wir zuvor noch so ehrfurchtsvoll betrachtet hatten war unsere allererste Übung. Gerade mal die richtige Höhe und der richtige Untergrund um schnell Vertrauen in die Sicherheitsausrüstung gewinnen zu müssen. Doch die erste Übung klappte schon mal ganz gut und nach zwei, drei weiteren Aufgaben, nachdem man sich wieder an die Höhe gewöhnt und sich mit dem Sicherheitssystem angefreundet hatte, begann das Klettern so richtig Spaß zu machen. Wir kämpften uns über dünne Seile, wacklige Holzbalken, stiegen Leitern hoch, schwangen uns wie Tarzan von Baum zu Baum und ließen uns über Seilrutschen zur nächsten Station gleiten. Das verschaffte echte Hochgefühle. Zwischen dem ersten und dem zweiten Parcours war eine kurze Pause von Nöten, um den gesunkenen Flüssigkeitsstand wieder auf Normalstand aufzufüllen. Dann aber ging es wieder auf die Bäume. Es wartete schon die nächste Herausforderung. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es durch Parcours 14, bzw. für die Profis durch Parcours 15. Auch dort galt es wieder alles zu geben um durchzukommen. Und wir schafften alle unsere Vorgaben. Problemlos – mehr oder weniger. Mehr soll gar nicht verraten sein. Und dann war es endlich geschafft oder leider schon vorbei, wie auch zu hören war. An der Kasse wurden wir unsere Ausrüstung wieder los und hatten mit der Kletterei eine wichtige Voraussetzung für den nächsten Programmpunkt geschaffen: enormen Hunger. Also ins Auto und zur ersehnten Stärkung. Wieder brachte uns Helmar geschwind ans Ziel, dem kleinen Weinort Rhodt unter Rietburg. Dem Idealbild eines Pfälzer Weindorfs. Und dort gab es die kleine Wirtschaft in der „Alten Schmiede“. Also Parkplatz suchen, dann natürlich erst noch umziehen und schon ging es in Richtung Gasthaus. Die Geschwindigkeit, mit der das Wegstück vom Parkplatz bis zum Gasthaus zurückgelegt wurde, konnte schon als Indikator dienen wie groß unser Hunger war. Im Gasthaus dann versprach die Speisekarte viel Gutes und was die Speisekarte versprochen hatte, hielt die Küche. Wir kriegten echte einheimische Kost und Getränke. Pfälzer Spezialitäten. Das alles in Portionen, die die verbrauchten Kalorien des Nachmittags locker wieder zurück brachten. Dazu trug auch der süße Flammkuchen als Nachtisch seinen Teil bei. Danach fand auch der offizielle Teil des Tages statt, eine Vorstandssitzung auf der es um Veränderungen sowie anstehende Termine im Verein ging. Im Anschluss der Sitzung machte sich dann der anstrengende Tag bemerkbar. Etwas Müdigkeit schlich sich in die Runde und aus der Ferne hörte man das Rufen der heimischen Couch. Also brachen wir auf und eine Nachtfahrt durch Pfälzer Straßen und Dörfer brachte uns über den Rhein zurück nach Baden und nach Ubstadt-Weiher.

 Es war ein sehr schöner Tag gewesen, der nicht nur Sport und Spaß gebracht hatte. Der Weg durch die Hochseile brachte neue Erfahrungen und außerdem Erkenntnisse aus dem Bereich des eigenen Ich. Oder wusste jemand vorher wie sich ein Bauchmuskelkater anfühlt?

 


 

Bürgermeistergespräch am 19.08.2010:

Am 19.08.2010 traf sich die Vorstandschaft des VDS Ubstadt Weiher mit dem neuen Bürgermeister Toni Löffler. In dem Gespräch ging es um die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Bürgermeister und VDS, so wie den Gewerbetreibenden im Allgemeinen. Ebenso wurden aktuelle Wünsche und Anregungen erörtert. 

 


 

Bericht zur Hauptversammlung 2010 des VDS:

Am 06. Mai 2010 fand im Ristorante Da Luigi die diesjährige Hauptversammlung des VDS Ubstadt-Weiher statt. 

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Barbara Pape gab es einen Rückblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres, in dessen Mittelpunkt die Gewerbeschau 2010 stand. Zudem wurden die neuen Mitglieder des VDS besonders begrüßt. 

Als Vertreterin der Gemeinde Ubstadt-Weiher begrüßte Michaela Schmidt die anwesenden Mitglieder und neben einem Gruß der Gemeinde überbrachte sie auch den Dank für die Zusammenarbeit des VDS mit der Gemeinde besonders in Bezug auf Ferienjobs und Ausbildungsplätze. Nachfolgend gab es einen Ausblick auf die Erweiterung der Breitbandversorgung.

Marcus Beyerle legte als Kassenwart den Bericht über die Finanzen des Vereins und über das Ergebnis der Gewerbeschau vor. Die beiden Kassenprüfer Harald Dammert und Mario Köhler bestätigten die einwandfreie Kassenführung.

Im Anschluss erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft.

Die darauf folgenden Wahlen wurden von Michaela Schmidt geleitet und brachten folgende Ergebnisse:
Barbara Pape wurde als 1. Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt. 
ebenso Marcus Beyerle als Kassenprüfer. 
Als Schriftführer wurde Thomas Woll neu gewählt. 
Als Beisitzer wurden neu gewählt bzw. in ihrem Amt bestätigt:
    für Ubstadt: Stefan Pflaum
    für Weiher: Ralf König 
    für Stettfeld: Helmar Eckstein
    für Zeutern: Markus Hafner 
Die beiden Kassenprüfer Harald Dammert und Mario Köhler wurden in ihr Amt wiedergewählt.

Nach dem Ausblick auf das Jahr 2010 wurde über den zeitlichen Abstand der Gewerbeschauen abgestimmt und es wurde für einen 3-Jahres-Rhythmus der Gewerbeschau abgestimmt.

Ein gemütliches Beisammensein beendete die Hauptversammlung.

 




Die Gewerbeschau 2010: Filmbericht im Internet: 

Auf der Internetseite von Lokalmatador ist ein Filmbericht über unsere Gewerbeschau zu sehen. 

Unter dem folgenden Link ist das Video zu sehen:  

www.lokalmatador.de/go/gewerbeschau1216

 


 

Die Gewerbeschau 2010 ist vorüber - ein voller Erfolg!

Geschafft!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das war wohl das von den Ausstellern der Gewerbeschau am häufigsten benutze Wort am Sonntag Abend.

Aber fast genauso häufig konnte man Sätze hören, wie z.B.

-         Super gelaufen

-         Perfekt

-         Noch besser als vor 2 Jahren

-         So viele Leute trotz dem verkaufsoffenen Sonntag in Bruchsal

-         Gute Abschlüsse

-         Wir sind sehr zufrieden

-         Schön war’s

-         usw.

Und auch die Stimmen der Besucher waren durchweg positiv. Die helle freundliche Atmosphäre und das professionelle Erscheinungsbild hat alle begeistert.

Wie als Vorstandschaft sind auch froh, dass alles so gut über die Bühne gegangen ist und möchten uns auch auf diesem Weg noch mal bei allen bedanken, die zum Gelingen beigetragen haben.

Das sind neben den Ausstellern, die alle mit viel Herzblut dabei waren, natürlich auch
     d
ie Gemeinde, die uns organisatorisch und unbürokratisch geholfen hat
     d
ie Feuerwehr, die nicht nur am Tag anwesend war, sondern auch die Nachtwache übernommen hat
     di
e Tagesmütter Ubstadt-Weiher, die die Kinder unter ihre Fittiche genommen haben
     d
ie Schüler der Realschule, die den Messe-Service perfekt gemeistert haben
     und
natürlich all jenen, die ich jetzt vergessen habe, die aber genauso genant gehören.

Jetzt geht es an die Zeit der Nachbereitung, die wir aber nicht mehr so unter Zeitdruck angehen werden.

Das nächste größere Event ist dann die Jahreshauptversammlung, zu der bald eine Einladung rausgehen wird.

Aber jetzt erst mal Luft holen und ein klein wenig erholen......................

 

Grüssle von der ersten Vorständin

 

übrigens:
Bilder von der Gewerbeschau 2010 finden sich auf der Gewerbeschau-Internetseite www.g-werbeschau.de 

 


 

Die Gewerbeschau des VDS am 20. + 21. März 2010: 

Logo Gewerbeschau Ubstadt-Weiher

Ausstellerinformationen: 

Informationen gibt es auch unter www.g-werbeschau.de 


Plakate und Flyer: 

Plakate für den Aushang (DIN A 4) z.B. fürs Schaufenster sowie 
Flyer (DIN A 5) z.B. für die Verteilung an Kunden oder als Rechnungsbeilage 

können während der Geschäftszeiten abgeholt werden bei: 

Barbara Pape, "Der Laden" in Weiher, Hauptstraße 74, Tel.: 07251 / 3662190

Thomas Woll, "Stettfelder Baustoffhandel und Transporte" in Stettfeld, 
Untere Mühlstraße 3, Tel. 07253 / 7258  

bitte machen Sie davon Gebrauch. 


Zeiten für den Aufbau und Abbau:

Aufbau:
     Freitag, 19.03.2010 von 08:00 Uhr bis 22:00 Uhr
     Samstag, 20.03.2010 von 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr 

Abbau: 
     Sonntag Abend nach der Ausstellung von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr
     Montag vormittags bis spätestens 12:00 Uhr 


Besonders beim Aufbau zu Beachten:
Der Boden der Mehrzweckhalle muss unbedingt vor Beschädigung geschützt werden. Schwere Standlasten oder das Befahren mit Hubwagen o.ä. müssen unbedingt vorher mit dem Hausmeister der Mehrzweckhalle abgesprochen werden.  

 


 

Presseartikel über das Treffen der Gewerbevereine der Wirtschaftregion Bruchsal: 

Der VDS Ubstadt Weiher unterstützt die Verbesserung der Zusammenarbeit der Gewerbevereine aus der Wirtschaftsregion Bruchsal.

Bei diesem ersten Treffen der Gewerbevereine war auch der Vorstand des VDS Ubstadt Weiher mit dabei. Ziel der Veranstaltung ist die bessere Koordination von Terminen.
Eine Zusammenfassung gibt die nachfolgende Pressemitteilung der Regionale Wirtschaftförderung GmbH

Gewerbevereine der Region rücken zusammen
Gewerbeverein Forst und Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH organisierten Austausch

Hier Energie- und Umwelttage, dort Leistungsschau und auch noch ein verkaufsoffener Sonntag. Alles im nördlichen Landkreis, alles an einem Wochenende. „Die Leute kommen aber nur einmal und geben nur einmal ihr Geld aus“, sagt Georg Schneider, Vorsitzender des Gewerbeverein Forst eV. Das müsse man aber doch in den Griff bekommen, meinte Schneider und tat sich mit der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG) zusammen. „Unser Ziel ist es, die verschiedenen Veranstaltungen der Gewerbevereine der Wirtschaftsregion Bruchsal zu koordinieren“, so Schneider. Ein erstes Treffen in Forst sollte zeigen, ob die Vertreter von Handel, Handwerk und Gewerbe an einer Zusammenarbeit interessiert sind. Resonanz: sehr gut.

„Die Idee, dass sich die Gewerbevereine kennen lernen und austauschen, fand eine breite Zustimmung“, resümiert Wolfgang Kempermann, Geschäftsführer der WFG. Zumal auf diese Weise „Reibungsflächen beseitigt“ werden könnten. Doch nicht nur die Veranstaltungen sollen ab 2011 untereinander abgestimmt und in einem gemeinsamen Terminkalender publiziert werden, merkt Frank Schmidt an, der seitens der WFG das Projekt künftig betreuen wird.

Vielmehr wolle man sich künftig zweimal im Jahr treffen, um Erfahrungen auszutauschen und weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit finden. Unter anderem, so Schmidt, werde die WFG verschiedene Referenten zu den Treffen einladen, um über Fragen der Wirtschaft zu informieren und zu diskutieren.

 


 

Ausstellertreffen am 21. Januar 2010: 

am 21. Januar fand im Vorraum der Sport- und Kulturhalle in Ubstadt das Ausstellertreffen zur Gewerbeausstellung statt. Informationen zum Ablauf der Ausstellung und ein interessanter Vortrag von Steffen Merkle war der Inhalt dieses Treffens. Außerdem gab es die Möglichkeit die Halle zu besichtigen und schon mal den Platz für den eigenen Stand zu sehen. Auch wurden Plakate (z.B. fürs Schaufenster) und Flyer (DIN A5 Format) zum Aushängen und Verteilen ausgegeben. 


 

Ein kleiner Bericht zum Oktoberfest des VDS: 

Am Abend des 24.10. fand unser VDS Oktoberfest statt. Im wunderschön dekorierten Keller des Fachwerkhauses in Zeutern trafen sich ca. 25 Mitglieder und deren Familienmitglieder zu nettem Beisammensein und interessanten Gesprächen.

Begonnen mit einem Sektempfang und mit einem Buffet, das für alle etwas bot, saßen wir gemütlich beisammen, bis in den späten Abend. Einige bewiesen ein besonderes Durchhaltevermögen und feierten sogar bis in den frühen Morgen.

Ein wirklich schöner Abend der schon wieder Vorfreude fürs nächste Mitgliederfest aufkommen lässt.


 

Mitgliederrundschreiben zur Gewerbeschau

mit diesem Link kommen Sie zum Gewerbeschaurundschreiben. Wichtig für alle die sich für 
die Gewerbeschau oder für eine Teilnahme daran interessieren! 


 

VDS unterstützt Feuerwehr

Am 25. Juli 2009 wurde bei der freiwilligen Feuerwehr Ubstadt-Weiher das neue Feuerwehr Fahrzeug vom Typ LF 10/6 eingeführt. Unter den Teilnehmern war u. a. auch der Innenminister Heribert Rech.

Zu diesem Anlass stand die erstmalige Anschaffung zweier Wärmebild-Kameras an, die Leben retten werden. Die Wärmebildkamera ist handlich und lokalisiert Brandherde und auch Menschen in z.B. verrauchten Räumen. Außerdem zeigt sie die Temperaturen an, was der Sicherheit der Feuerwehrmänner und Opfer dient. 

Bereits im Herbst vergangenen Jahres kam eine Anfrage, ob der Verein die Anschaffung mit einer Spende unterstützen könnte

Unser Mitglied, Fa. Enforcer in Weiher, Polizei- und Feuerwehrausrüster erklärte sich spontan bereit, auf Verdienst zu verzichten und damit zu helfen. Die Feuerwehr erhielt die Geräte also zum Einkaufspreis und konnte dadurch Euro 1.650,- Euro sparen; erheblich mehr als der Verein hätte spenden können.

Wir freuen uns, dass auch durch solche vorbildlichen Einsätze die soziale Verantwortung des Vereins wahrgenommen werden kann.

Die Vorstandschaft bedankt sich auch auf diesem Wege bei Hrn. Pülz und hofft auch in Zukunft durch ähnliche Aktionen helfen zu können.

 


 

Presseartikel über die Hauptversammlung des VDS vom 23.04.2009

Generalversammlung des VDS

Ubstadt-Weiher (mit) Einen Rückblick über das abgelaufene Vereinsjahr gab die Vorsitzende Barbara Pape bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins der Selbstständigen im Gasthaus „Loop“ am Hardtsee. Sie berichtete, dass dem VDS im gemeindlichen Mitteilungsblatt künftig eine eigene Seite zur Verfügung steht, bei der die Mitglieder die Möglichkeit hätten, kleine Artikel bei besonderen Anlässen unterzubringen. 

Der VDS hat an einen Marketing-Seminar teilgenommen, bei dem es um die Wirkung der Werbung ging. Ferner fand ein Informationsgespräch mit dem Bürgermeister statt, bei dem sich die Vereinsmitglieder mit Bürgermeister Helmut Kritzer zum Informationsaustausch getroffen hatten. Neben einer gemeinsamen Ferienjob- und Ausbildungsplatzaktion mit der Gemeinde werden die Vereinsmitglieder auch regelmäßig über laufende Ausschreibungen der Gemeindeverwaltung informiert. 

Ebenfalls hat die Gemeinde für die Gewerbetreibenden eine Informationsveranstaltung durchgeführt, bei der über die geplante Ortskernsanierung im Ortsteil Ubstadt umfassend berichtet wurde. Daneben standen verschiedene gesellige Aktivitäten, wie ein Grillfest und die Teilnahme beim Faschingsumzug in Weiher im Jahreskalender. 

Ziel für das kommende Jahr wird es weiterhin sein, die Mitgliederwerbung zu verstärken. Hierzu wird ein Flyer aufgelegt und auch die Homepage des Vereins wird regelmäßig überarbeitet. Zudem soll eine Vortragsreihe mit verschiedenen Themen wie beispielsweise Altersversorgung bei Selbstständigen, Umgang mit Arbeitnehmern und ähnlichem gestartet werden. 

Im März 2010 wird der VDS wieder eine Gewerbeschau in der Sport- und Kulturhalle veranstalten, die in den kommenden Monaten umfassend geplant und organisiert werden soll. Der Kassenwart Marcus Beyerle berichtete von der geordneten Finanzlage des Vereins. 

Bei den Neuwahlen wurde Mathias Holzwarth einstimmig zum zweiten Vereinsvorsitzenden gewählt, neuer Beisitzer wurde Thomas Woll. Barbara Pape dankte der Vorstandschaft für die stets gute und kollegiale Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr.

Schmidt/BNN/VDS